Rückblick

Kay Kankowski & Band (2014)

Genre: Singer/Songwriter-deutsch
Besetzung: 5 Leute und Instrumente

15 Uhr Rancho Grande


Kay Kankowski

Musik aus dem Norden Deutschlands Nach all den Jahren ein neues Projekt? „Eine richtige Band, ja.“, freut er sich. „Das erste Mal eine Band unter meinem eigenen Namen mit lauter tollen Kollegen.“ Der Gitarrist und Sänger wagt jetzt den Brückenschl ag vom alten deutschen Volkslied zur modernen Liederlyrik. Schei nbar mühelos wechseln Kankowski & Band vom verspielten Liebes-Wa lzer aus dem 17. Jahrhundert zu folkig auftrumpfenden Versionen beka nnter Deutschrock- Klassiker. „Ich wollte endlich mal versuchen, alles das, was i ch in den vergangenen Jahren gemacht habe, in einer Gruppe zusammenzufass en, zu bündeln.“

Unterstützt von einer Band aus versierten Jazz- und Folkmusikern singt er mit wandlungsfähiger und ausdrucksstarker Stimme ei ne Auswahl seiner Lieblingslieder: Titel aus der eigenen Feder ebenso wie traditionelle (volks- ) Lieder und Interpretationen von Kollegen. „Ich nehme das sehr wörtlich. Allen Liedern bin ich direkt verbunden. Zu jedem Titel gibt es eine ganz persönliche Beziehung .“ Das Publikum darf sich freuen auf eine musikalisch und textlich anspr uchsvolle Reise durch drei Jahrhunderte. Ob Chanson, Folksong, Pop oder I mprovisation, „mit dieser Band ist echt alles möglich.“

In der musikalischen Partnerschaft geradezu unverzichtbar sind die langjährigen Weggefährten Michael Biermann (Gitarr e, Gesang) und Eric Siemens (Percussion, Gesang). Harry Kretzschmar (Ko ntrabass) gehört zur Kieler Jazz-Szene wie die Regatta zur Kieler Wo che und steht dem umtriebigen Bandleader auch schon seit einigen Jahr en zur Seite. Der Akkordeonist der Band, Achim Prigge, ist dem aufmer ksamen Szenebeobachter im Norden seit langem ein Begriff als Wanderer in den Grenzbereichen von Folk und Jazz. „Ich bin froh, da ss er seine anschmiegsamen und zugleich fragilen Sounds beisteu ert.“ Markus Zell gilt als einer der profiliertesten und gefragtesten Schlagzeuger nicht nur im Norden. Er spielt so timingsicher und variantenreic h, dass man ihm nachsagt, er habe den Groove erfunden. „Diese fantastische Band entwickelt die zum Teil sehr unterschiedlichen Musikstile der Lieder zu etwas Neuem, sehr Lebendig em. Und ich darf einfach nur singen.“



Ihr wollt mehr über die Bands und Teilnehmer erfahren?

Wir stellen euch hier Bands und teilnehmende Musiker vor. So könnt ihr euch schon vor dem Besuch des BaDaBoom Straßenmusikfestes informieren, was und wer sich hinter den Namen verbirgt.


Bands und Teilnehmer im Fokus

Die folgenden Bands haben uns Infos, Bilder und Videos zukommen lassen.


Bands und Teilnehmer

Zu folgenden Bands haben wir keine weiteren Infos.

  • Blech aus Bokhorst (Klassik, Gosples, Rock, Pop)
  • Denegado (Pukrock, Heavy)
  • Die Kapelle (Acoustic Rock Pop Cover )
  • Diving Ducks (Blues, Gospel, Folk)
  • DMSD (Deutschrockpunk)
  • Gentle (Acoustic-Cover)
  • Horn&Seide (Singer-Song-Poeten)
  • Husberger Jazz Projekt (Jazz)
  • Jan Loland (Kneipenmusik von Gestern und Heute)
  • JEKOLO (westafrikanische Djembe - Percussion)
  • LIEDERWIND (Folklore/Schlager/Hits -deutsch-Platttdeutsch-englisch)
  • m.c. (Elektronik)
  • MayaMo Relaciones (Spanisch-Pop)
  • Mädchen-Musikzug-Neumünster (Alles)
  • New Performance (Oldies bud Goldies)
  • OliFe (Indie/Folk/SingerSongwriter/Alternative )
  • schaisze (hc/punk )
  • Soothsayers (Jazz, Songwriter)
  • stockseeschwalben (songs der 80er und eigenes aus der zeit der falschen fuffziger)
  • Svennae und Morales (Songer-Singwriter)
  • The Sunflowers (60er -80er classics)
  • Wilfried der Spielmann (Folklore )